Baum

www.nestgroll.de
a sparrow, not a feature

Haarige Fragen | WEBLOG | §-Schädel

Emanzen-Rant

sparrow | 21. Januar 2000, 13:54 | ganz alter Kram

Hihihi. Wer hätte gedacht, daß ich mit einer simplen Frage soviel Verkehr in meinem Gästebuch auslöse. Melody> brüllte ihre Vorschläge gerade zu heraus, Schnuffel erging sich in typisch männlichen Phantasien (Strähnen um den Finger wickeln und so) und Walt schickte mir seine Tips gleich zweimal.
Jetzt denke ich bin ich bestens gewappnet und werde nächste Woche irgendwann mal probefrisieren, um mich dann endgültig zu entscheiden.
Vermutlich werde ich Sindy ein paar Klemmen in die Hand drücken und ihr die weitere Gestaltung überlassen. In Südafrika hat sie mir mal was gezaubert, was tatsächlich einen ganzen Abend hielt, ohne sich auch nur ein kleines Stückchen vom Platz zu belegen. Und dabei sah es noch nicht mal so betoniert aus. :o))

Der Ball wird sowieso spaßig. Abgesehen von den unheiligen drei (El Sindy, Dörtchen und ich) werden noch der Anzugszwerg, Mathias und Lorenz anwesend sein. Rabsi versucht noch eine Vertretungstorfrau zu mobilisieren. Eine Runde, die nicht nur Chaos, sondern auch Spaß garantiert.
Sonntag werde ich die Eröffnungsrede schreiben, die Moderation steht, das Outfit auch. Der Ball kann kommen.

Der Spatz wird zur Nachteule. Das ist schon die dritte Nacht in Folge, die ich kaum oder gar nicht schlafe. Gleich werde ich baden gehen (mit dem wundervollen Badeöl von dem wundervollen Menschen, der mir zum Geburtstag das Fischmobile bescherte) und dann noch eine Runde mich mit Steuern beschäftigen. Morgen ist es dann nur noch eine Klausur und eine Hausarbeit. Dann halte ich hoffnungsfroh mein Vordiplom in den Händen.
Diese ständige Lernerei macht mich fertig. Ich träume schon von Sonderausgaben und Gesellschafterhaftung. Sehr beängstigend. Wenigstens profitiert mein Tagebuch.

www.nichtfrau.de, der Psychotest. Ich hab ihn gemacht und festgestellt, daß ich zu 95% ein Mann bin. Merkwürdig, daß anhand von Wissensfragen so etwas bestimmt wird. Vermutlich habe ich den Zuschlag gekriegt, weil ich wußte, daß Lothar Mathäus nicht der Kapitän von Bayern München ist. Hehe. Allerdings muß ich dazu sagen, daß ich lieber zu 95% männliche Züge habe, als mich wie das Weibchen zu verhalten, welches da neulich in dem Vorstellungsgespräch für den Lehrauftrag Rechnungswesen saß.
Diese nämlich kochte, trotz abgeschlossenem Wirtschaftsstudium, nicht nur Kaffee für ihren Chef, sondern erklärte auch, daß Studenten sich immer zu viele Illusionen über ihre Chancen am Arbeitsmarkt machen. Gerade Frauen landen doch immer in der Buchhaltung.
Die kleine Emanze in mir schrie und tobte und trommelte mit den Fäusten auf dem Boden herum. Ich mußte ihr den Mund zuhalten, damit sie nicht komplett die Fassung verlor.
Um es gleich zu sagen: Ich habe nichts gegen Buchhaltung. (Doch, habe ich. Ich hasse Buchhaltung. Ich habe nichts gegen Buchhalter und Buchhalterinnen. Das meinte ich) Ich wehre mich nur energisch gegen die Aussage, daß Frauen immer in der Buchhaltung enden.
Ich studiere doch nicht vier Jahre, um irgendwo zu enden. Da hätte ich die Zeit wesentlich besser investieren könne.
Klar, hab ich Illusionen. Und ich gebe keine davon ab. :o)))



Kommentare

Name
eMail
URL


eMail anzeigen  

Eingeloggt bleiben

eMail, wenn jemand auf den Kommentar antwortet