Baum

www.nestgroll.de
a sparrow, not a feature

Gut oder Besser als | WEBLOG | Eigentor

Marketingsprech, wie lieb ich Dir

sparrow | 23. Mai 2006, 19:31 | Wortspaltung

Ganz großes Kino sind vom Marketing verfasste Texte. Speziell, wenn das Marketing einem amerikanischen Konzern angehört. Dann sind Marketingtexte aufregend, voll Leidenschaft und Abenteuer. Die Welt ist groß und bunt und wir sind mittendrin. Ach was! Obenauf! Voran sind wir, an der Spitze!
Jedesmal, wenn Marketing einen Text liefert, sitze ich mit stolzgeschwellter Brust mindestens drei Zentimeter größer da und freue mich darüber, für was ein tolles Unternehmen ich tätig sein darf.

Dann jedoch beginnt das Übersetzen und die Freude verfliegt ziemlich zackig. Wie z.B. übersetzt man "Opportunities", wenn damit die allumfassende Chance gemeint ist, neue Umsatztöpfe o.ä. aufzutun. Im Alltagsgespräch verwendet meine denglisch-verseuchte Branche immer den Originaltext.
"Du, das ist eine wahnsinnige Opportunity!" Ja, Wahnsinn wirklich. Und wie erklärt man das gleich vernünftig? Ich bemühe mich ehrlich, so wenige doofe Anglizismen zu verwenden, wie möglich. Die Fachbegriffe reichen voll und ganz. Die Mutter versteht mich ja schon jetzt nicht mehr, wenn ich aus dem Nähkästchen (Sewingbox?) erzähle.

Oder, um bei der Frage von schwierigen Übersetzungen zu bleiben, was ist mit Issues? Die deutsche Sprache kennt kein einfaches, nettes Synonym für Issue. Wir haben immer nur Probleme. Große Probleme. Hindernisse. Oder auch das Bullshit-Bingo-verdächtige "Herausforderung".

Heute stockten wir an "embark". Embarken kann man on ein big adventure. Oder on a long long trip to the Südsee. Aber hier wurde es benutzt als Umschreibung für ein neues Feature, on das man embarkte. Nach langwieriger, lautstarker Diskussion entschieden wir für uns für "wir machen ein Fass auf".
Das ist kundennah und verständlich.

Wenn uns die Marketingfrau zu fassen kriegt, versohlt sie uns den Hintern.



Kommentare

harlequin | 24. Mai 2006, 00:06

huhu!

Nein, Herausfordung ist kein Bullshit-Bingo Bestandteil, nein nein!
Herausfordung ist psychologisch äusserst geschickt, um ohne überarbeitete Mitarbeiter noch mal aus dem Leistungstief zu locken.
Herausfordung ist spannend, ist knifflig, ist Neuland! Herausfordung ist das "feige Sau!" in der IT-Branche (gnadenlos von Hollywood abkupfer). ;)

Blöd ist nur wenn die Mitarbeiter nicht gänzlich hörig, ähm, begriffstutzig sind. Dann funktioniert der Trick exakt zweimal: Das erste und das letzte Mal... :)

Schön, dass du wieder da bist und hier hast du deinen Kommentar.... ;)

.
AzubiTekki | 14. September 2007, 14:57

Hier auch nochmal ein Comment: wobei wir mal wieder beim Spamming sind.

Opportunity: ist Chance eigentlich english?

Issue: in der Schule war das nur ein Thema, vielleicht ein problematisches... oder die Ausgabe...

embark: dict.leo.org sagt irgendwas mit einschlagen... (eine Strategie einschlagen -> to embark a new strategy) das passt dann ja auch zu der Marketingfrau xD

Die Rechtschreibfehler sind übrigens auch nur verkappte Anglizismen

.
Name
eMail
URL


eMail anzeigen  

Eingeloggt bleiben

eMail, wenn jemand auf den Kommentar antwortet