Baum

www.nestgroll.de
a sparrow, not a feature

ehrenamtliche Krankenschwester | WEBLOG | Not my Day

Boomerang

sparrow | 29. August 1998, 13:39 | ganz alter Kram

Ein Boomerang ist ein Gerät, das man von sich weg wirft. Vorzugsweise weit weg. Und während man noch drei Kreuze macht, weil man es endlich los ist, trifft es einen volle Kanne im Nacken. Sympathisch und charmant.
Ein solcher Boomerang waren beispielsweise die siebziger Jahre. Polyesterhemden und eklige Blümchenmuster in orange und braun. Diese Zeit hab ich zwar nur ansatzweise miterlebt, aber ich weiß aus Bildern, daß sie ernstlich schlimm gewesen sein müssen.
Kollektive Geschmacksverirrungen in Ekelfarben und Ekelstoffen. Das Revival konnte ich allerdings aus nächster Nähe bewundern. Mitsamt Brady Bunch und Haifischkragen. Jaja.
Auf die Rückkehr der Achziger warte ich mit Horror. Man schaue sich doch nur die Frisur und das Make-up von Whitney Houston im Video "I wanna dance with somebody" an. Grauselich.
Der Grund, warum ich das jetzt erwähne, ist der folgende: Heute sah ich einen Menschen auf einem Skateboard. Und begab mich auf eine Zeitreise in das Jahr.. äh... das genaue Jahr hab ich vergessen. Auf jeden Fall war ich so zwischen dreizehn und vierzehn und hing mit einer Gruppe von Skater rum, die überall hin "Skate or die" malten und sich furchtbar cool vorkamen, wenn sie nicht grad über ihre Streetwarehosen stolperten.
Ich dachte, die wären wir los? Wohl zu früh gefreut. Auf jeden Fall stand ich da und schwankte zwischen diversen Gefühlen. Abscheu. Sentimentalität, etc. Da hab ich mich alt gefühlt. So richtig alt. Mein persönlicher Boomerang war also heute ein Skateboard. Selbstverständlich eins mit durchgängigem Grip.
Was kommt als Nächstes? Nein, ich möchte es gar nicht wissen...



Kommentare

Name
eMail
URL


eMail anzeigen  

Eingeloggt bleiben

eMail, wenn jemand auf den Kommentar antwortet