Baum

www.nestgroll.de
a sparrow, not a feature

Wortklauberei | WEBLOG | Weekend-End

Kassensturz

sparrow | 12. Juli 2001, 18:51 | ganz alter Kram

Nach einem Absturz ändert sich alles, denke ich. Alles kostet so viel.
Natürlich kostet alles, aber früher habe ich nach dem Kreditkartenprinzip gelebt: "Buy now, pay later". Sehr viel later. Jetzt bezahle ich in Cash.
Ein geregelter Tagesablauf - eigentlich das Normalste der Welt, sollte man meinen - kostet mich so unendlich viel Kraft. Es kostet, morgens aufzustehen, normal zu essen. Es kostet, mich nicht von Cola, Milky Ways, kalter Pizza und Zigaretten zu ernähren. Es kostet, nicht erst um 17.00 h aufzustehen und die gesamte Nacht Solitär zu spielen.
Das letzte Jahr hat mich nicht nur viel Tränen und Kraft gekostet, sondern auch fast alle meine Freunde. Der klägliche Rest, der übrig blieb, hat es nicht einfach mit mir. Ich bin launisch, unzuverlässig und dünnhäutig.
Ein falscher Blick zur falschen Zeit und ich renne flennend davon und drehe den Schlüssel um oder lege den Telefonhörer auf.
Ich habe Angst vor Leuten und eine ausgewachsene Paranoia. Alle, alle reden sie über mich - schlecht natürlich. Und keiner mag mich.
Eine unschuldige Frage nach meinem Wohlergehen interpretiere ich als Spionieren, Auskundschaften von weiteren Details, über die man sich dann das Maul zerreißen kann.

Ich habe eine Liste mit Erfolgen gemacht. Aus dem Haus gegangen: Erfolg. Kassiererin angelächelt: noch ein Erfolg. Mit Dörte getroffen: Großer Erfolg. Es geht langsam.



Kommentare

Name
eMail
URL


eMail anzeigen  

Eingeloggt bleiben

eMail, wenn jemand auf den Kommentar antwortet