Baum

www.nestgroll.de
a sparrow, not a feature

Zitate des Tages | WEBLOG | Überall! Sie sind überall!

Archiv vollständig

sparrow | 20. Juli 2006, 18:52 | ganz alter Kram

Ich habe gerade den letzten der alten Einträge aus dem Juli 2001 hochgeladen. Zwischen diesem Zeitpunkt und jetzt liegen:


  • Fünf Geburtstage

  • Insgesamt vier Umzüge - von Stendal nach Löhne, von Löhne nach Herford, von Herford nach Unterhaching, von Unterhaching nach München

  • Das Ende einer Liebe und der Beginn einer neuen

  • Ein Studiumsabruch

  • Eine Ausbildung

  • Ein Arbeitsplatzwechsel

  • Eine ziemlich kräftige Bauchlandung

  • Ein langsamer und beschwerlicher Wiederaufbau



Ich habe mir sämtliche Redigierungen verkniffen, obwohl es mir speziell in den Jahren 1998 bis 2000 arg in den Fingern gejuckt hat. Jedes "Höhö" und die wie mit dem Salzstreuer verteilten Smileys sind original. Auch die im Comicstil gehaltenen, in Sternchen eingerahmten Aktionsbeschreibungen sind noch vorhanden. *allesbehaltenhab*

Das fand ich verdammt cool damals. Wenn ich damit durchgekommen bin, habe ich sogar meine handschriftlichen Briefe damit verziert.
Es beruhigt mich, dass zumindest Klausuren und auch die Kolumnen Smiley-frei sind.
Mein jetziges Ich möchte jedoch dem dummen Huhn von damals raten, mal drei Gänge zurück zu schalten.

Ab Ende 1999 und 2000 sehe ich die Risse in der Wand ständig breiter werden. Das ist wie, wenn man einen Film sieht von dem man das Ende kennt und trotzdem zusammenzuckt, wenn die Heldin etwas tut, was unweigerlich zur Katastrophe führt. "Halt, nicht die Treppe rauf, ja bist Du den blöd! Geh lieber nach draußen, da bist Du sicher." Aber nein, das nur unwesentlich schlauere Huhn haut nicht ab, solange noch Zeit ist, sondern legt sich sauber auf die Nase.
Ich würde sagen, über 60% der Einträge wurden spät in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden geschrieben.
Heute weiß ich, dass Schlaflosigkeit nicht nur Symptom, sondern auch Verstärker einer Depression ist. Scheißkombo, aber wirklich.

Ob ich aber zu dem Zeitpunkt etwas hätte anders machen können, weiß ich nicht. Eigentlich ist es aber auch egal. Die Zeit gehört zu mir und hat mich sicherlich auch geprägt. Ich bin sehr viel nachgiebiger in vielen Dingen, weil ich weiß, wie einfach es ist zu versagen. In anderen Dingen bin ich allerdings unerbittlich. Ich gebe mich nicht mehr ab, mit Leuten die mir nicht guttun. Auch Lästernasen, Verräter und Dolchstoßer kommen im meiner näheren Umgebung nicht vor. Ich breche knallhart Freunschaften, wenn es sein muss.
Die Kollateralschäden dieser Lernphase sind natürlich auch da: Sindy und Dörte zum Beispiel, die ich beide sehr lieb gehabt habe, hatten irgendwann die Schnauze voll oder haben aufgegeben. Man kann ja auch nicht ständig jemandem hinterlaufen, der sich grad im Schlamm seiner Seele suhlt.

Ich bin jetzt zwar nicht immer glücklich, aber zufrieden. Und das ist meiner Meinung viel mehr Wert.



Kommentare

Dörte | 16. November 2006, 13:18

Ich erinnere mich gerne der alten Zeiten. Kurzes Update gefällig? Sindy müsste dieser Tage ihr Kind bekommen und ich lebe inzwischen auch schon ein Jahr mit dem Mann meines Lebens zusammen... 1999 war da noch nicht dran zu denken :)

.
Name
eMail
URL


eMail anzeigen  

Eingeloggt bleiben

eMail, wenn jemand auf den Kommentar antwortet