Baum

www.nestgroll.de
a sparrow, not a feature

Sonne, now. | WEBLOG |

Das Leben beginnt da, wo die Komfortzone endet

sparrow | 30. September 2013, 16:14 | Daily Sparrow

Das Leben rennt derzeitig und ich laufe mit und versuche Schritt zu halten. Zu regelmäßigen Updates bin ich nicht gekommen, dabei steht das doch eigentlich auf meiner Liste der guten Dinge, die ich letztes Jahr angelegt habe. Immer eins nach dem anderen, man kann nicht alle guten Dinge gleichzeitig erleben und auch sich nicht um alle offenen Punkte gleichzeitig kümmern. Hauptsache, man kümmert sich überhaupt.

Irgendwann Ende Mai/Anfang Juni habe ich zwei Stunden an der Limat in der Sonne gesessen. Außer einem kräftigen Sonnenbrand habe ich Zufriedenheit gefunden. Ich war auf einmal und aus dem Nichts so verdammt glücklich und froh. Es schien auf einmal alles ok. Alles in Ordnung, alles im Fluss, alles in Bewegung. Alles gut. Das Gefühl habe ich mir aufgehoben, aufgeschrieben und gespeichert.

Derzeitig erleben ich Abenteuer. New York, Virginia, New York, Niagarafälle. So sieht mein Programm für die nächsten zwei Wochen aus. Ich habe seit 2011 keine zwei Wochen am Stück mehr freigehabt. Mehrfach habe ich eine Woche Urlaub in München gemacht oder in Dortmund. Das ist sehr hübsch und auch sehr entspannend, aber Abenteuer sind es nicht. Man muss raus aus seiner Komfortzone, wenn man leben will. Ansonsten wickelt man sich in einen kleinen Kokon aus Altbekanntem und Vertrautem und bleibt auf der Stelle stehen. Die eigene kleine Plexiglaskugel wird hübsch eingerichtet und nicht mehr verlassen.

Das ist keine Option!

Man will mutig sein und Dinge erleben. Das führt dazu, dass ich gerade gleichzeitig heulend könnte vor Glück und starr vor Angst bin. Aber lebendig.



Kommentare

Name
eMail
URL


eMail anzeigen  

Eingeloggt bleiben

eMail, wenn jemand auf den Kommentar antwortet