Baum

www.nestgroll.de
a sparrow, not a feature

Der Schrank *trommelwirbel* steht!

sparrow | 22. Juli 2006, 23:00 | Daily Sparrow | [0] Kommentare



Der andere Schatz und ich waren noch fleißig und haben den Schrank zusammengesetzt.

Wir sind alte Ikeahasen und mit sämtlichen Werkzeugen auf per Du. Imbusschlüssel, Zwinge, Säge, Hammer, Seitenschneider und Bohrschlaghammer - alles kein Problem für uns. Auf den ersten Blick erkennen wir, dass A in C muss, mit F festgeschraubt und mit H fixiert wird. Eine wohlsortierte Schüssel mit verfügbaren Schrauben erleichtert uns die Identifikation von F, H und allen Geschwistern. Wir sind Profis!

Leider verstehen ja Möbelhersteller zunehmend weniger von Bedienungsanleitungen. Die für den Schrank war völlig unlogisch zusammengestellt. Vollkommen planlos und ohne jegliche weiterführende Überlegung wurden hier Bauteile in einer Reihenfolge zusammengefügt, die uns als Profis nur kopfschüttelnd zurückließ.

Zunächst einmal fehlte in der Bauanleitung, die Aufforderung an strategisch günstiger Stelle zur zusätzlichen Stabilisierung der Seitenteile G und I zwei weitere H (kleine Holzpimmelchen) in das Unterteil einzufügen. Diese haben wir dann eigenmächtig (weil Profi) an eben jener Stelle eingebaut. Vorgebohrte Löcher in benötigter Größe und Lokalität waren vorhanden.

Das führte dazu, dass wir bei der Bestückung des Oberteils exakt vier Hs zu wenig hatten. Die zwei im Unterteil montierten zusätzlichen Hs und die zwei die wir als Profis gern noch montiert gesehen hätten. Was tun, sprach Ede. Eigentlich sprach Ede nicht, weil er gar nicht in der Wohnung war. Aber der andere Schatz und man selbst tüffelten an einer Lösung, wie sie Profis würdig wäre. Am Ende opferte der andere Schatz zwei IKEA-Bleistifte aus seinem Werkzeugkasten, die exakt den Durchmesser der anderen Hs hatten, sägte sie in die passende Größe und passte sie in die leeren H-Höhlen ein. Wir sind nämlich nicht nur Profis, sondern auch noch große Improvisateure. Helden gar. Profi-Helden.

Und: Ja, wir haben den gesamten Schrank wieder auseinandergenommen, als wir zum letzten Schritt kamen, weil sich T nicht einhängen ließ, weil O schon montiert war.

Ich bin dafür, ausführliche Erklärungen an Bauanleitungen anzuhängen, in denen umfassend erläutert wird, warum und wieso Bauteil J vor Bauteil R montiert werden sollte. Ich fände es auch ok, diese Erläuterung mit der Überschrift "Für Besserwisser, Profis und andere Chaoten" zu versehen.

Auf der anderen Seite: Der Erziehungseffekt, der durch eine vollständige Auseinandernahme bereits montierter Schrankteile erzielt wird, ist vermutlich durch keine Erläuterung aufzuwiegen. Selbst wenn die Erläuterung 500 Seiten umfasst.

Man lebt und lernt. Man lebt und ändert sich nicht. Man lebt und benutzt eine Stichsäge.

Riesensauerei!

sparrow | 22. Juli 2006, 17:56 | Daily Sparrow | [0] Kommentare





Vielen Dank an den Tanzpartner für diesen wundervollen Vorschlag zur Freizeitgestaltung.

Bis später! Habe zu tun!

Neuere Einträge Frühere Einträge